· 

Soziale Medien - Nähe trotz Sozialer Distanz

Soziale Netzwerke sind nach wie vor weit verbreitet und es gibt kaum eine Zielgruppe, die nicht auf einer der vielen Plattformen wie z.B. Facebook, Instagram, YouTube, Twitter, TikTok oder Xing vertreten ist. 


Die Zahlen, die aktuelle Statistiken zum Thema Soziale Medien sind beeindruckend: 

Auf der Welt leben rund 7,8 Milliarden Menschen. 

Das Internet nutzen rund 4,5 Milliarden Menschen. 

Soziale Netzwerke nutzen 3,7 Milliarden Menschen. 

 

Die Zahl der aktiven Nutzer von sozialen Netzwerken steigt stetig an und kaum ein Unternehmen nutzt die Möglichkeiten, die ihm diese Vertriebsplattformen ermöglichen noch nicht für sich. 

 

81% der kleinen und mittelständischen Unternehmen nutzen eine Social Media-Plattform! 

 

Auch in unseren Blogbeiträgen greifen wir das Thema immer wieder auf und informieren über aktuelle Trends und Möglichkeiten in diesem Bereich. 

 

Warum sollte ein Unternehmen die Sozialen Netzwerke nutzen? 

Ganz einfach: 

Weil die Kunden dort unterwegs sind! 

 

Wo sonst haben Firmen die Möglichkeit, ihre Zielgruppe zu jeder Zeit und überall zu erreichen und sich mit Kunden und Interessenten zu vernetzen? 

Jedes Unternehmen hat die Möglichkeit preiswert und ohne sehr großen Aufwand seine Zielgruppe zu erweitern und mehr Menschen auf sich aufmerksam zu machen. 

In der heutigen Welt ersetzen soziale Netzwerke häufig persönliche Gespräche. Menschen, die sich kennen kommunizieren auf diesem Weg – neue Kontakte finden und vernetzen sich. 

Gerade in den letzten Wochen hat sich gezeigt, welchen hohen Stellenwert die sozialen Medien in unserer Gesellschaft haben. 

In Zeiten von Kontaktsperren, Homeoffice und gravierender Einschränkungen im sozialen Leben sind die Plattformen häufig der einzige mögliche Kommunikationsweg. 

 

Unternehmen ist es aktuell so bewusst wie wahrscheinlich nie zuvor, welche Möglichkeiten sich ihnen bieten und welche neuen Wege sie in der digitalen Welt einschlagen sollten, um sich weiterhin am Markt zeitgerecht darstellen zu können.

 

Firmen stehen dabei vielfältige Instrumente zur Verfügung, um ihr Unternehmen zu präsentieren.

 

Ob alleine oder auch mit der Unterstützung von Beratern, die ihre Kanäle mit betreuen, jeder kann sich und seine Produkte oder Dienstleistungen heutzutage via Social Media vermarkten. 

 

Auch im Handwerk nutzen viele Unternehmen soziale Netzwerke, um dicht an ihrer Zielgruppe zu sein.

 

Je nach Adressat bewegen sie sich auf unterschiedlichen Plattformen. 

Die Klassiker wie Facebook, Instagram und YouTube sind weiterhin vorne mit dabei, aber auch neuere Netzwerke wie TikTok werden mittlerweile von Firmen genutzt, um ihre Reichweite zu erhöhen. 

 

Podcast und Webinare werden zunehmend von Unternehmern genutzt um Inhalte an entsprechende Zielgruppen zu vermitteln. 

 

Zwischenzeitlich gibt es in der Branche Vorreiter, die ihre Erfahrungen und Ideen mit anderen teilen. Regelmäßige Beiträge z.B. von Felix Schröder @gipserfelix in Handwerksmagazinen und anderen Medien zeigen Möglichkeiten und Vorteile der digitalen Welt auf.

 

Heutzutage gibt es Raumausstatter und Sattlereien mit mehreren Tausend Abonnenten, die regelmäßig bei Instagram Bilder und Beiträge  posten.

 

Abonnenten erhalten damit einen Einblick in den Berufsalltag dieser Gewerke. Kunden haben die Möglichkeit, daran beteiligt zu sein, wenn das geliebte Sofa wieder aufgepolstert wird, der professionelle Reitsattel Form annimmt oder aus einem verwohnten Zimmer eine wunderschöne Wohlfühloase entsteht.

 

Jeder kann dank der sozialen Netzwerke sehen, wieviel handwerkliches Geschick die Berufe erfordern und welche aufwendigen Arbeitsschritte hinter all den Produkten stecken.

 

Das bringt nicht nur mehr Reichweite, sondern auch Kundennähe und mehr Wertschätzung für die geleistete Arbeit sowie Interesse am Berufsbild.

 

Egal, welche sozialen Netzwerke zum Einsatz kommen und unabhängig davon welches Ziel jedes einzelne Unternehmen mit seiner Social-Media-Strategie verfolgt - es lohnt sich den Weg in die digitale Welt zu gehen.

 

Sehr gerne möchten wir mit Ihnen über dieses oder andere Themen rund um das Handwerk diskutieren und laden Sie deshalb auf unsere Facebook Seite ein: https://www.facebook.com/Berliner.Innung/

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0